Startseite

Klingen und Kernöl

20.-22.3 2020 /// Feldbach in der Steiermark

Der Sterzhaw (sprich: Sterzhau) wird das größte HEMA-Event der Steiermark 2020. Statt LandesmeisterInnen zu küren wollen wir einfach historisches Fechten in allen Facetten zelebrieren, Fechtern aus anderen Gegenden zeigen wie schön die Steiermark ist und vor allem in den Vordergrund stellen was wirklich wichtig is: Freude an der Kampfkunst, besonders für AnfängerInnen – und Essen!

Wer sich fragt was „HEMA“ denn ist, findet die Antwort hier.

||Der Name

„Sterzhaw“ oder Sterzhau nimmt Bezug auf die mittelalterlichen Fechtbücher von denen einige noch erhalten sind und damals wie heute das Kämpfen mit diversen Waffen illustrieren. Nur die Rechtschreibung hat sich geändert, so ist was damals ein „haw“ war, nun ein „Hau“ oder Hieb.

Sterz hingegen ist ein in der Steiermark sehr beliebtes und einfaches Gericht aus Mehl und Wasser. Abhängig von der Mehlsorte hat man dann einen Haiden,- Türken,-oder Brennsterz. Sterz wird meist zur Hauptmahlzeit gegessen und kann süß (Mit Marmelade) oder Pikant (mit Grammeln oder Bohnen) sein. Aber es gibt auch ein Mittelding: Warmer, salziger Brennsterz wird mit dem Löffel in kalten Milckaffee getunkt.
Welchen Sterz es beim Sterzhau gibt, geben wir bekannt sobald unser Kulinarikpartner, das Baderestaurant Feldbach uns die Karte zukommen lässt. Gut wird er sicher!

||Die OrganisatorInnen

„Sterzhaw – Klingen und Kernöl“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von INDES Graz und der Sektion „Historisches Fechten“ des PSV Graz den beiden größten HEMA Vereinen der Steiermark. Uns verbindet nicht nur das gemeinsame Hobby, sondern auch eine lange Tradition des fechterischen Austausches. Statt Konkurrenz sind wir gemeinsam darauf bestrebt dem Historischen Fechten in Graz und der Steiermark Raum zu verschaffen und es Interessierten Näher zu bringen. Wir sind uns gerne GegnerInnen am Fechtboden und Sitznachbarn beim Bier danach.

Auf euer Dabeisein freut sich somit das PINDESV- Team
Gerhild, Georg, Hubert und Rainer

Für Updates, folgt dem Sterzhaw auf Facebook: https://www.facebook.com/events/473407156768654/